Inhaltsver-
zeichnisse

Katholische Gruppe der Vietnam-Flüchtlinge in Bremen und Umgebung

Ende 1979 kamen die ersten Vietnamflüchtlinge nach Bremen. Es befanden sich unter Ihnen fünf jugendliche und einige Erwachsene Katholiken. Von da an wuchs die Gruppe ständig. 1985 kamen die jugendlichen Vietnamesen durch die Beziehung zu einer vietnamesischen Frau aus Stuhr zu einem Fußballspiel in Moordeich. Anschließend gab es ein Treffen im Pfarrheim, wo Pfarrer Schomaker sie herzlich aufnahm. So kam die Ortsgruppe der katholischen Vietnamesen von Bremen und Umgebung nach Stuhr.

Inzwischen sind alle Familien und alleinstehenden katholischen Vietnamflüchtlinge, insgesamt ca. 200 Personen, in den verschiedenen Gemeinden von Bremen und Umgebung integriert. Die St. Paulus Gemeinde bleibt jedoch der Ort an dem sie sich immer wieder treffen. Zudem haben sie von hier aus viele weitere Aktivitäten weiter entwickelt.

In der Regel kommen sie alle ein bis zwei Monate hier in der Kirche zu einem Gottesdienst und anschließendem Treffen im Pfarrheim zusammen.


Bilders des Vietnammesischen Kirchenchores